string(90) "assets/images/b/Hochsensibilitaet_girl-2013447_1920_tsukiko_kiyomidzu_pixabay-68639761.jpg"

Entspannt hochsensibel

Was für viele hochsensible Kreative, Naturliebhaber und sozial engagierte Menschen förderlich ist, kann für andere zur großen Herausforderung im Alltag werden. Doch wie kann man lernen, diese Besonderheit entspannt und positiv zu erleben, und woher weiß man überhaupt, ob man hochsensibel ist?

Machen Sie hier den Test:
https://www.hochsensibilitaet-netzwerk.com/hochsensibel-test/

Geprägt wurde der Begriff Hochsensibilität von der amerikanischen Psychologin Elaine Aron, die 1996 diesen Test mit 27 Fragen entwickelt hat, mit dem man feststellen kann, ob und in welcher Ausprägung eine Hochsensibilität vorliegt. Sie verwendete in ihren Forschungen zum ersten Mal den Begriff HSP (für „highly sensitive person“) und bezeichnete Hochsensibilität als ein neurologisch bedingtes Temperament mit verschiedenen Merkmalen.

 

Unseren neuen Beitrag „Hochsensibel und trotzdem gelassen“ mit vielen wissenswerten Hintergrundinformationen lesen Sie in unserem Magazin natürlich gesund und munter 02/2024

Ein Auszug und Inhalte aus dem Beitrag:

Kreativ, empathisch und empfindsam
Nicht nur im kreativen Umfeld, auch im zwischenmenschlichen Bereich bemerken viele hochsensible Menschen mit ihren besonders subtilen Antennen schnell und oft als einzige, welche Stimmung im Raum liegt und wie es anderen geht. Feinste Veränderungen in ihrem Umfeld, die sich durch Geräusche, Gerüche oder Lichtverhältnisse ankündigen, nehmen Hochsensible als Erste wahr. Gerade Aufenthalte in der Natur können für hochsensible Menschen besonders beglückend sein. Musikkompositionen und Kunstwerke können sie facettenreicher wahrnehmen als andere und dabei von Empfindungen regelrecht überwältigt werden. Und auch auf Berührungen sprechen Hochsensible meist stärker an.
Das hohe Einfühlungsvermögen, das sehr viele Hochsensible auszeichnet, kann ein Geschenk für alle sein, die mit ihnen befreundet sind oder im sozialen Bereich von ihnen betreut werden. Für die Hochsensiblen selbst kann jedoch genau diese hohe Empathiefähigkeit zum Stolperstein im zwischenmenschlichen Bereich werden........
Hochsensibilität kann also letztendlich Segen und Fluch zugleich sein, kann beglückende Vorteile verschaffen, allerdings auch das Gegenteil bescheren: große Herausforderungen im Alltag, die sich in einem schwierigen Umfeld als so beschwerend erweisen, dass einige Hochsensible mit der Zeit Depressionen oder einen Burnout entwickeln, weil sie nicht mehr belastbar sind.

Hochsensibel oder nicht?

Vorteile und Chancen

Starke Emotionen managen

 

 

Text: Monika Hopfensitz
Titelbild: CC0 / Tsukiko Kiyomidzu / pixabay